Passau, 1. Dezember 2012 – jb-x eBusiness-Suite 3.0 begeistert mit Funktionalität und Usability. Die Erfahrungen der letzten Jahre wurden genutzt, um das Produkt, vor allem das Modul eProcure noch besser auf Kundengruppen zu zuschneiden.
Schon beim Pilotkunden für das erste 3.0 Update war schnell erkennbar, die Entwicklungsaufwände für Redesign der Oberfläche, Änderung des Frameworks und Erweiterung der Funktionalitäten bringen den erwünschten Mehrwert in Usability und Performance.
Florian Weiss von den Geisel Privathotels, unter anderem verantwortlich für innovative Verbesserungen im Unternehmen, konnte in der Erstpräsentation viele seiner Anregungen als neue Softwarefunktionalitäten wieder erkennen. Die Anmeldezeit wurde beispielsweise deutlich verkürzt. Die Version unterstützt außerdem den Einsatz auf mobilen Endgeräten. Hierfür wurden hinderliche Java-Komponenten auf dem Frontend durch “mobil”-freundliche Komponenten ersetzt.
Das Reporting unterstützt durchgängig flexible Filterfunktionen, eine graphische Aufbereitung in Säulen oder Kreisdiagrammen, eine Grid-Darstellungen und den Export in Office-Produkte zur Weiterverarbeitung in Präsentationen oder Management-Berichten und ermöglicht somit ein umfangreiches Einkaufscontrolling.
Zusätzlich wurden weitere Standards in das Einkaufs- und Controllingportal integriert, die die vollautomatische Analyse und den Vergleich der Ausgaben in den angeschlossenen Betrieben ermöglichen sollen. Unternehmensübergreifend können Preisvergleiche angestellt werden, die Informationen des statistischen Bundesamtes und Branchenindizes in Relation zu den eigenen Preistendenzen setzen.