Rehabilitationszentren, Pflegeheime sowie Kliniken haben vielfach ähnliche Rahmenbedingungen wie Hotelorganisationen und werden auch unter der Branchenbezeichnung “Hospitality” geführt. Die einzelnen Häuser sind meist Bestandteil eines Unternehmensverbunds, wobei hier sehr unterschiedliche Größen an Zusammenschlüssen oder auch branchenübergreifende Konstellationen existieren.
Eine typische Anforderung der Branche ist eine dezentrale Bevorratung von Artikeln, da die Betriebe oft “lange Wege” haben. Die Organisation im Schichtbetrieb und der 24-Stundenbetrieb erfordern ständig zur Verfügung stehende, einfach zu bedienende Bestellmöglichkeiten in der Fachabteilung.
Der Einkauf übernimmt die strategische Rolle der Lieferanten- und Produktauswahl und stellt die Artikel als Katalogdaten im Bestellsystem (=eProcure) zur Verfügung. Die Fachabteilung kann “rund um die Uhr” Bestellungen auslösen. Zur Vereinfachung der Produktauswahl für die Fachabteilung werden Gruppenfavoriten angelegt, die eine Vorauswahl der üblich zu beschaffenden Produkte darstellt. Fehlende Katalogartikel können als Freitextpositionen geordert werden oder als Anforderung an den Einkauf übermittelt werden.

 

Kunden